Neue Rubrik: Der Quartalsbericht

Ich glaube, jeder Blogger, jede Bloggerin kennt das Problem des Bloggenwollens-und-dann-doch-nicht-Bloggens. Wie viele Blogs da draußen nicht aus Themenmangel oder Schreibunlust, sondern einfach aus Zeitmangel, brachliegen! Ja, Zeit. Bloggen kostet Zeit, denn es bedeutet, sich hinzusetzen, die Gedanken zu ordnen, einen Anfang zu finden, ein Ende zu finden, dazwischen noch was, zu verlinken, Fotos zu suchen, zu benennen, hochzuladen. Bestimmt einmal in der Woche denke ich: Das wäre jetzt etwas für die schriftstelle, darüber müsste ich schreiben; und dann schreibe ich gar nichts. Es ist so frustrierend. Sonst funktioniert meine Selbstmotivation doch auch, wieso nicht hier!?

Um diesem frustrierenden Treiben ein Ende zu setzen, habe ich heute eine innere Redaktionskonferenz mit mir selbst abgehalten und entschieden, dass jetzt Handeln angesagt ist, nicht mehr nur Wollen, es darf kein Aufschub mehr gegeben werden … kurz: Ich starte ich eine neue Rubrik: den Quartalsbericht. Das klingt wie die Mehrwertsteuervoranmeldung und das soll auch so sein, schließlich befinden Sie sich hier auf der schriftstelle, einer Art Textbehörde. Sie bündelt fortan vierteljährlich die Bücher in einen Text, die mir in drei Monaten etwas Hängenbleibendes vermittelt haben. Die Bücher hängen thematisch nicht zusammen, müssen keine Neuerscheinungen sein, sind aber auch immer welche dabei. Ich bespreche alle Genres und auch Original-Ebooks, Taschenbücher, Zeitschriften.

Morgen kommt der 1. Quartalsbericht für 2013, u.a. mit dem kubanischen Topmodel Jorge Gonzales und seinem Lebensbericht „Hola Chicas! Auf dem Laufsteg meines Lebens“ und einem Ebookessay von Byung-Chul Han „Bitte Augen schließen“ bei Matthes& Seitz.

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s